Friedrich-Ebert-Schule Kamen

Busschule

Busschule

Mit regelmäßigen Besuchen in der Busschule wird das sichere Busfahren erlernt.

Viertklässler in der Busschule

1. Theorie 

Am 02.05.19 ist eine nette Dame von der VKU gekommen und hat mit den vierten Schuljahren über die Sicherheit am und im Bus gesprochen. 1. Meistens bekommt man ein Schulticket oder ein Flashticket. 2. Mit dem Flashticket kann man nicht nur zur Schulzeit mit dem Bus   fahren. 3. Man sollte am besten 1m bis 1,5m vom Bordstein Abstand halten. 4. Man sollte an der Haltestelle nicht drängeln, dadurch kann es zu schweren Verletzungen kommen! 5. Man sollte auf keinen Fall rennen, schubsen oder Fangen spielen! Wenn man kein Ticket hat sollte man nicht Schwarzfahren denn sonst muss man eine Geldstrafe von 60 € bezahlen. Wenn man noch kein Ticket hat, dann muss man vorne rechts einsteigen. Wenn man aber ein Ticket hat, dann sollte man vorne links einsteigen. 2. Praxis Wir wurden in der vierten Stunde von einem Bus abgeholt. Er hat Nimbo, das Stofftier, das am Bordstein stand, beim Anfahren leider erwischt. Der Busfahrer hat uns dann zur VKU Leitstelle gefahren. Da haben wir den „toten Winkel“ genauer kennen gelernt. Der Bus ist über eine rohe Kartoffel, die in einem Hausschuh lag, gefahren. Der Bus braucht von 30 bis 50 kmh in etwa 13 bis 20 Meter um zum Stehen zu kommen. Am Ende haben wir aus Schritt-geschwindigkeit eine Vollbremsung gemacht. Wir sollten uns sehr gut festhalten. Nimbo saß ganz hinten in der Mitte. Er ist bei der Bremsung etwa 4 Meter weit nach vorne geflogen. Der Busfahrer hat uns zum Abschied wieder zur Schule gefahren. Das war unser Abenteuer in der Busschule. Dieser Bericht ist von Tom und Zoe