Friedrich-Ebert-Schule Kamen

4c

4c - Frau Edel

Projektwoche

Wir hatten Projektwoche, da haben wir viel über Strom gelernt. Wie man Strom spart und womit er erzeugt wird. Wir haben Windkraft-Modelle gebaut mit einem Windkoffer und haben ausprobiert, wie schnell sich die Modelle drehen. Anschließend haben wir selbst Windräder aus Müll gebaut und das hat sehr viel Spaß gemacht.

Wir waren am Windrad an der Lüner Höhe. Da haben wir die große Leiter angeschaut, die nach ganz oben führt. 60 Meter ist das Windrad hoch. Wir haben viel gelernt über das Windrad. Zum Beispiel, dass es sich ausschaltet, wenn der Schlagschatten auf Häuser fällt. Ungefähr 250 Häuser in der Umgebung werden von dem Windrad mit Strom versorgt. Wir waren mit der 4b da. Und wir passten fast alle unten ins Windrad rein!

Unsere Klassenfahrt auf den Reichswaldhof in Goch

Am 28.10., direkt nach den Herbstferien, ging es mit dem Bus los. Die 4b und die 4c fuhren mit Frau Edel, Frau Woltering, Frau Müller und Herrn Wehner auf den Reichswaldhof nach Goch. Die Busfahrt dauerte sehr lange. Als wir endlich da waren, haben wir unsere Zimmer bekommen. Dann mussten wir die Betten beziehen und dann durften wir spielen und anschließend zum ersten Mal reiten. Spielen konnte man viel. Draußen war ein Hüpfkissen. Es gab Kettcars und ein Fußballfeld und Spielplätze mit Rutschen, Schaukeln und so. Und dann noch viele, viele Tiere: Lamas, Pferde, Esel, Ziegen, Kühe, kleine Katzen, Schafe, Wildschweine und Kaninchen. Im Haus konnten wir malen und Spiele spielen. Langweilig wurde uns nie. Es war eine tolle Klassenfahrt!

Im Maxipark in Hamm

Am 6. Juni sind wir mit einem Doppeldecker-Bus in den Maxipark gefahren. Erst waren wir auf einem Spielplatz. Danach sind wir zum Schmetterlingshaus gegangen. Da haben wir viele tolle Schmetterlinge gesehen. Einer war auf meinem Kopf. Wir haben viele Bananenfalter gesehen und dann hab ich den großen Atlasfalter gefunden. (von Oliver und Ben)    

Unsere Distelfalter

Vor fast drei Wochen haben wir kleine Distelfalter-Raupen bekommen. Da waren sie ungefähr 1mm groß. Dann haben sie ganz viel gefressen und wurden immer größer und dicker. Irgendwann haben sie sich verpuppt. Nach 5 Tagen ist dann der erste Schmetterling geschlüpft. Nach und nach kamen die anderen dazu. Wir haben ihnen Orangen und Äste und Blätter in das Netz gegeben. Wir konnten gut sehen, wie sie mit dem Rüssel gegessen haben. Wir haben die Schmetterlinge dann freigelassen. Es sind sofort zwei Schmetterlinge rausgeflogen, aber die anderen zwei wollten nicht, so mussten wir sie rausschieben. Dann hat einer geschrien, dass einer von den Schmetterlingen ein Ei gelegt hat. Danach war immer noch einer drin. Dann habe ich die Orange rausgenommen und der Schmetterling ist rausgeflogen und hat sich auf meine Hand gesetzt. Anschließend ist er auf Finjas Fuß geflogen und ich habe ihn mit der Orange weggelockt. Dann ist sie auf Bens Rücken geflogen und ich habe sie wieder weggelockt. Zum Schluss sind wir mit dem mini mini Ei reingegangen in die Klasse. (von Josefine)

Stadtführung mit Herrn Holzer

Schlittschuhlaufen

Besuch der Feuerwache Kamen

Wir sind zur Feuerwehr in Kamen gelaufen. Der Feuerwehrmann hat mit uns Experimente gemacht und wir durften mit Feuerlöschern ein Feuer in einer alten Tonne löschen. Die Drehleiter an dem Feuerwehrwagen kann bis zu 30 Meter hochgefahren werden. Finja und Max durften die Stützen ausfahren. Es hat uns allen sehr gut gefallen.

Besuch des Dortmunder Zoos

Zweiter Besuch der Ökostation in Bergkamen - Kartoffeltag

Wildwald Vosswinkel

Besuch der Ökostation in Bergkamen - Wasser